Eine weitere Erfolgsstory zum Thema Baufinanzierung

Eine schlanke und am Kunden orientierte Gestaltung der Arbeitsabläufe im Baufinanzierungsbereich ist aufgrund des hohen Wettbewerbs dringend nötig und zum Glück auch möglich. Vor allem die Standardisierung und Automation von Geschäftsabläufen bei der privaten Baufinanzierung erzielt oft Vertriebssteigerungen von über 15 %.

Über dieses Erfolgserlebnis berichtet die Sparkasse Fulda.

Das private Baufinanzierungsgeschäft ist für uns, die Sparkasse Fulda ein wichtiges Geschäftsfeld.

Die letzte PARES-Kompakt Analyse hat uns jedoch gezeigt, dass gerade in diesem Bereich noch erhebliches Optimierungspotenzial gegeben ist. Daher haben wir ein Projekt zur Neustrukturierung der privaten Baufinanzierungen in unserem Haus geplant. Da wir bereits in anderen Projekten sehr erfolgreich mit ProFido Beratung zusammengearbeitet haben, wurde sie auch diesmal als kompetente Unterstützung hinzugezogen.

Nach einer intensiven Analyse der Ausgangssituation haben wir mit ProFido zusammen das Produktangebot optimiert, weitere Vertriebskanäle erschlossen, bestehende Vertriebswege intensiviert und neue, zusätzliche Maßnahmen im Marketing durchgeführt. Zudem haben wir sowohl die Kundenüberleitungen, als auch den Beratungsprozess auf OSPlus_neo umgestellt und damit die Qualität sowie die Effizienz im gesamten Prozess gesteigert. Heute erhalten wir deutlich qualifiziertere Überleitungen zu Finanzierungsinteressenten von den Primärbetreuern und aus anderen Vertriebskanälen.

Mit Hilfe von ProFido Beratung haben wir es geschafft unsere Arbeitsabläufe und Kompetenzregelungen optimal zu strukturieren, so dass unsere Berater heute aufgrund frühzeitig vorliegender Finanzierungsunterlagen und Informationen in der Lage sind bereits im ersten Kundentermin qualifizierte Kreditentscheidungen zu treffen. Hierdurch konnten wir die Beratungsdauer pro Kunde deutlich senken.

Doch nicht nur vertrieblich und qualitativ, sondern auch im Geschäftserfolg konnten wir uns signifikant verbessern. Durch eine kunden- und vertriebsorientierte Aufbauorganisation und der Schaffung einer intelligenten Zielsteuerung ist es uns gelungen unsere Beratungsleistung (=Terminquote) zu intensivieren und gleichzeitig die Abschlussquote zu erhöhen. Zudem konnten wir die Neukundengewinnung durch den Ausbau des Vermittlungsgeschäfts und eine intensivere Vernetzung mit dem Immobilienhandel verbessern.

Durch die Umsetzung der mit ProFido zusammen erarbeiteten Projektergebnisse ist es uns gelungen die privaten Baufinanzierungen um rund 15 % im Vergleich zum Vorjahr zu steigern und das bei konstantem Personaleinsatz. In diesem Jahr erwarten wir ein ähnliches Wachstum in diesem Geschäftsfeld, welches wiederum durch die erfolgten Umstrukturierungen ohne Kapazitätserweiterungen erzielt werden kann. Wir sind mit den Projektergebnissen sehr zufrieden, weil nicht nur die Ziele der Sparkasse Fulda erfüllt werden, sondern darüber hinaus ein kundenfreundliches und zukunftsorientiertes Konzept entwickelt wurde, was den Kunden und seine Bedürfnisse ins Zentrum rückt.

 

 

Heiko Siemon,
Leiter Vermögensmanagement und ImmobilienCenter,
Verhinderungsvertreter im Vorstand der Sparkasse Fulda