Testamentsvollstreckung im Private Banking – langfristiges Wachstumsfeld oder das lange Warten auf Ertrag?

Viele Sparkassen sind im Private Banking auf der Suche nach langfristigen dauerhaften Ertragsquellen. Hier bieten sich unterschiedliche Möglichkeiten an: Intensivierung des Wertpapiergeschäftes über eine Separate Depotbetreuung (SDB) oder eine Vermögensverwaltung (IVV) oder den Ausbau der Co-Betreuung von gewerblichen Kunden im Private Banking und und und…
Erfahren Sie hier mehr

Transformationsprozess (noch) nicht abgeschlossen?!? Ein Blick auf den Service in Filialen

Aktuell hören wir in Diskussionen mit Sparkassenvorständen häufiger, dass sich Kunden über lange Wartezeiten am Schalter (POS) und mitunter auch unerledigte Kundenaufträge beschweren. Eigentlich ein Sachverhalt, der gefühlt ausgestorben schien, nehmen auch wir in Sparkassenfilialen häufig leere Schalterhallen und nicht vollständig ausgelastete Mitarbeitende wahr.
Erfahren Sie hier mehr

Kundenorientierte Schnittstelle als Erfolgstreiber

Schnittstellen spielen in Sparkassen eine entscheidende Rolle, denn sie sind die Verbindung und Beziehung zwischen Abteilungen und Systemen.

Metaphorisch kann man die Festlegung von Schnittstellen mit Weggabelungen vergleichen, die unterschiedliche Optionen im Prozess ermöglichen.
Erfahren Sie hier mehr

Praxisbeispiel: „Vertriebsaktive Zeit nach PARES“ – Über Transparenz Stellhebel zur Optimierung erarbeiten

Im letzten Jahr haben wir in einer mittelgroßen Sparkasse im Rahmen eines PARES-Projektes gemeinsam mit der Führungskraft im Filialbereich Optimierungsmaßnahmen erarbeitet. Die Transparenz auf Basis der PARES-Ist-Erhebung hat uns die Möglichkeit gegeben mittels des standardisierten Aufgabenkataloges die Vergleichbarkeit herzustellen, um die Analyse valide durchführen zu können.
Erfahren Sie hier mehr

Aktuelles Business Center – die Frage nach dem Standard und dem richtigen Weg

Das Thema Business Center beschäftigt weiter viele #Sparkassen. Soll die Sparkasse ein Business Center aufbauen? Wenn ja, wie? Wie sieht eine Weiterentwicklung aus?

Die Spannbreite von dem, was wir unter der Überschrift #BusinessCenter in der Sparkassenorganisation vorfinden, ist sehr vielfältig.
Erfahren Sie hier mehr

Effizienz im Private Banking – Widerspruch oder notwendige Bedingung für Wachstum?

Das Private Banking ist als TOP-Segment im Privatkundenbereich der Sparkassen inzwischen über Jahre bzw. teilweise über Jahrzehnte fest verankert.

Doch werden in den Einheiten auch die „richtigen“ Kunden betreut? In unserer Wahrnehmung leider nicht durchgängig.
Erfahren Sie hier mehr

Effektives Problemkreditmanagement und die Bedeutung der Frühzeiterkennung von Risiken für Sparkassen

Das Kreditgeschäft ist ein zentraler Bestandteil des Bankwesens, und Sparkassen spielen eine wichtige Rolle bei der Kreditvergabe an Privatpersonen und Unternehmen. Doch wie bei jeder Form der Kreditvergabe sind auch hier Risiken und Herausforderungen unvermeidlich. Das Problemkreditmanagement ist daher von entscheidender Bedeutung, um finanzielle Stabilität zu gewährleisten und die Interessen sowohl der Bank als auch der Kunden zu schützen.
Erfahren Sie hier mehr

Die Vertriebsstrategie der Zukunft: Kundensegmentierung als Schlüssel zum Erfolg

In einer sich stetig wandelnden Geschäftswelt wird die Bedeutung einer effektiven Vertriebsstrategie immer wichtiger. Sparkassen und Banken müssen sich verändern, um die Bedürfnisse und Erwartungen ihrer Kunden zu erfüllen und gleichzeitig ihre Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten. Eine der entschiedensten Komponenten einer zukunftsorientierten Vertriebsstrategie ist die Kundensegmentierung – die Aufteilung des Marktes in spezifische Zielgruppen. Durch sie können Sparkassen und Banken ihre Marketing- und Vertriebsaktivitäten gezielt auf die Bedürfnisse und Präferenzen verschiedener Kundensegmente ausrichten.
Erfahren Sie hier mehr

Durch die richtige Positionierung des Produktes „Private Baufinanzierung“ intern wie extern gelingt es Ihnen in Verbindung mit einem multikanalen Vertrieb, der optimalen Aufbau- und Ablauforganisation und den zielführenden Steuerungsinstrumenten der Vertrieb von privaten Baufinanzierungen Ihrer Sparkasse zu intensivieren. Wir helfen Ihnen gerne bei der Umsetzung der Vertriebsintensivierung oder auch einzelner Bausteine aus dem Gesamtpaket.Wir nutzen dabei Erkenntnisse aus zahlreichen Umsetzungen von DSGV-Konzepten z. B. Marktpositionierung im Immobiliengeschäft, Modell K 3.0, Modell M, aus der Implementierung von PPS- und OSP-neo Prozessen, aus der Erfüllung von Verordnungen und Vorgaben wie BelWertV, Realkreditprivilegierung und Pfandbriefpooling. Wir haben auf diese Weise viele Best-Practice-Lösungen erarbeitet und erleben die Praxisvalidierung in den von uns begleiteten Sparkassen.

VertriebOffensive Private BaufinanzierungVertriebOffensive Private Baufinanzierung

Effiziente Lösungen zu Risikofrüherkennung, Intensivbetreuung, Sanierung und Abwicklung von Kreditengagements ProFido Beratung für Banken und Sparkassen

ProblemkreditmanagementProblemkreditmanagement
Stimmen, auf die wir stolz sind

Wir sind sehr stolz auf die Stimmen unserer Kunden über unserer Arbeit. Sie vermitteln ein Bild von langjährigen, sehr vertrauensvollen Beziehungen, die Leistungsfähigkeit der handelnden Personen und den erzielten Erfolgen. Entscheidend für den Projekterfolg sind die handelnden Personen. Dabei stehen wir vor allem für hohes Engagement, Praxisorientierung und Konsequenz bei der Zielerreichung.

Verschaffen Sie sich einen persönlichen Eindruck

Unsere Referenzen

Kreissparkasse Mayen

Kreissparkasse Mayen

ProFido-Beratung ist mit „Herzblut“ dabei

Karl-Josef Esch, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Mayen

Sparkasse Fulda

Sparkasse Fulda

Erfolgsstory VertriebsOffensive Baufinanzierung

Heiko Siemon, Leiter Vermögensmanagement und ImmobilienCenter, Verhinderungsvertreter im Vorstand der Sparkasse Fulda

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

ProFido Beratung
Inhaber: Thomas Rogge

Im Eichhölzchen 6
51469 Bergisch Gladbach

Tel  (02202) 9428910
Fax (02202) 9428999

Mail@ProFido-Beratung.de

Besuchen Sie uns auch auf  500px-Xing_logo.svg

Da wir viel unterwegs sind, möchten wir für Sie eine Telefon-Erreichbarkeit gewährleisten.
Sie erreichen uns telefonisch:

Montags bis Freitagsvon 7:00 Uhr bis 22:00 Uhr
Samstagsvon 8:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Sonntagsvon 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Wenn wir telefonisch nicht erreichbar sind, werden wir über Ihren Telefonanruf informiert und melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück.
Sie können uns auch gerne eine E-Mail schreiben.